Suchen & Buchen
Suchen & Buchen
Gewählte Regionen:
Gewählte Kategorien:
Nationalpark Kärnten Card
  • Slideshow
  • Karte öffnen
  • Nationalpark Kärnten Card
  • Slideshow anhalten/starten
  • Wallfahrtskirche Heiligenblut

    Die spätgotische Pfarrkirche „St. Vinzenz“ ist nicht nur wegen ihrer Lage, direkt am Fuße des höchsten Berges Österreichs, ein beliebtes Ausflugsziel. Die Wallfahrtskirche, die weit über die Grenzen des Landes bekannt ist, erzählt seinen Besuchern eine faszinierende Geschichte.

    St. Vinzenz, eine der schönsten und berühmtesten Kirchen Österreichs, beherbergt das Fläschchen mit dem „Heiligen Blut“ des byzantinischen Feldherren Briccius. Die Legende des Briccius ist in der Kirche mit eindrucksvollen Bildern dargestellt.

    Die Pfarrkirche ist dem heiligen Vinzenz von Saragossa (= Schutzpatron) geweiht.
    In 1. urkundlicher Erwähnung aus dem Jahre 1253, wird ein Friedhof mit Karner erwähnt. 1273 ist die erste Wallfahrt zum „Heiligen Bluet“ nachgewiesen. 1390 beschließt man, eine große „ordentliche“ Kirche zu bauen, da das alte Gotteshaus die vielen Wallfahrer und Pilger nicht mehr fassen konnte.

    Zu den Besonderheiten der Kirche gehören außerdem:
    * der gotische Hochaltar von 1520
    * die Krypta mit dem Grabmahl des Heiligen Briccius
    * das schmiedeeiserne Gedenkbuch an die Opfer des Großglockners

    Kontakt

    Information zu Kirchenführungen:

    Info- & Buchungscenter Heiligenblut am Großglockner
    Telefon: +43(0)4824/2700

    Frau Maria Pichler-Stachl
    Telefon: +43(0)4824/2214