• bilder
  • video
  • Karte
  • Suchen & Buchen
    Sommerlust
  • Angebote
  • Kontakt
  • Sehenswertes
  • Urlaubs-Angebote

    Weitere Urlaubsangebote

    Urlaubsthemen

    Entspannt, bequem und klimafreundlich: Mit dem Nationalpark Wanderbus fahren wir Sie wandern!

    Nationalpark Wanderbus: Wir fahren Sie wandern!

    Österreichs bester Urlaubs-Mobilitätsservice: Der Nationalpark Wanderbus fährt Sie zu den schönsten Ausflugszielen, allen Etappenorten des Alpe-Adria-Trails und zu ALLEN geführten Wandertouren im Rahmen der „Magischen Momente“. Entspannt, erlebnisreich, klimafreundlich und supergünstig: Der Nationalpark Wanderbus fährt 2015 vom 18. Juni bis 13. September fahrplanmäßig. Den Mobilitäts-Pass können Sie direkt im Online-Warenkorb kaufen.

    HochGenuss Kulinarik

    So schmeckt der Nationalpark! Vom Glocknerlamm über den Mölltaler Almkäse bis zum Alpenlachs: Das Projekt „HochGenuss“ hat es sich zum Ziel gesetzt, die kulinarischen Schätze unserer Region zu heben und mit neuen innovativen Ideen bei den HochGenuss-Wirten auf die Teller zu zaubern.

    Mit der Bahn klimafreundlich in die Nationalpark-Region!

    Mit der Bahn klimaschonend in den Nationalpark

    Stressfrei und umweltschonend. Mit der Bahn erreichen Sie die Urlaubsregion Hohe Tauern – die Nationalpark-Region in Kärnten schnell, bequem und klimafreundlich! Alleine schon die Anreise mit der landschaftlich eindrucksvollen Tauernbahn lässt die Vorfreude auf einen Traumurlaub in Ihren Urlaubsdörfern zwischen Großglockner und Weissensee von Minute zu Minute wachsen! Unser Tipp für Gäste aus Deutschland: Bestellen Sie bei uns das supergünstige RIT Ticket der Deutschen Bahn und sparen schon bei der Anreise bis zu 50%.

    Wasserfall- und Schluchtenwandern: der Jungfernsprung

    Wasserfall- und Schluchtenwandern

    Seit Jahrmillionen hat die Urkraft des Wassers die Gebirgslandschaft der Hohen Tauern geprägt und geformt und uns damit ein Meisterstück der Schöpfung hinterlassen: Wasserfälle, die über himmelhohe Felswände zu Tal stürzen und tiefe, geheimnisvolle Schluchten.

    Familienurlaub mit der Nationalpark Kärnten Card

    Die Nationalpark Kärnten Card bietet unglaublich viel für Familien - und das so gut wie gratis: Begeben Sie sich auf Goldsuche im Goldgräberdorf Heiligenblut, besuchen Sie das BIOS Nationalparkzentrum, erleben Sie atemberaubende Aussicht auf der Großglockner Hochalpenstraße und vieles mehr! Und das Beste: Je mehr Sie mit Ihrer Familie unternehmen, desto mehr sparen Sie!

    Canyoning in der Wöllaschlucht

    Wassersport: Rafting, Canyoning, Wakeboarding und mehr...

    Die "Wilden Wasser" des Mölltales bieten unvergessliche Urlaubserlebnisse für alle, die das Abenteuer suchen. Die Möll zählt zu den attraktivsten Raft-Gewässern der Ostalpen. Höchste Wasserqualität, die nahezu unverbaute Strecke und der konstante Wasserpegel lassen die Herzen von Wildwasser-Freunden höher schlagen. In speziell ausgesuchten und abgesicherten Schluchten warten atemberaubende Canyoningtouren.

    Weitere Urlaubsthemen

    Sehenswertes

    Kulturhistorische Stätten - Orte zum Nachdenken

    Entdecken Sie bei einer Zeitreise durch Obervellach die eindrucksvolle Geschichte aus vergangenen Jahrhunderten. An verschiedenen Gebäuden befinden sich Informationen, welche an die Blütezeit des Gold-Bergbaues in der Region und an geschichtliche Besonderheiten erinnern.

    Die Raggaschlucht: Ein einschneidendes Erlebnis
    Kärnten Card Nationalpark Kärnten Card

    Die Raggaschlucht

    Die Schlucht der Schluchten: Wer zum 1. Mal auf der atemberaubenden Steiganlage die Raggaschlucht begeht, wird vor lauter Staunen vergessen, den Mund zu schließen.
    Dieses Naturwunder muss man gesehen haben. Ein unvergessliches Erlebnis welches trotz der wilden Szenerie auch für Familien ideal geeignet ist.

    Burgen - und Schlösserwanderung

    Der Rundgang führt vorbei an kulturhistorsichen Stätten, wie der Burg Unterfalkenstein, Burgruine Oberfalkenstein, Faulturm, Schloss Trabuschgen und der Burg Groppenstein.

    Faul- oder Fallturm

    Der Faulturm in der Mullileiten war im 14. und 15. Jhdt. ein Wohn- und Wehrturm für die Görzer Dienstmannen. Der Turm kam später auch in den Besitz der Grafen von Ortenburg und von Cilli. Später soll er auch als Gefängnis gedient haben.

    Obersbergmeisteramt

    Kaiser Maximilian I ordnete das Bergwerkswesen und stellte es unter staatliche Aufsicht, wo an die Spitze der Bergwerksbetriebe Innerösterreichs ein Oberstbergmeister berufen wurde. Im Jahre 1509 wurde wegen der reichen Bergbaubetriebe in den Hohen Tauern der Markt Vellach zum Sitz dieses hohen Amtes bestimmt.

    Bruderlade

    Um die Mittel für die sozialen Ausgaben aufzubringen, wurde im Jahre 1537 die Bruderlade geschaffen, in welche jeder Knappe einen Kreuzer pro Gulden und Monat als Beitrag zahlen musste. Die Bruderlade ist eine Vorstufe zu unserer heutigen Sozialversicherung.

    Weiteres Sehenswertes

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.