• bilder
  • video
  • Karte
  • Suchen & Buchen
    Sommerlust

    Römerstadt Aguntum

    Das im Jahre 2005 eröffnete Museum AGUNTUMStadt bietet auf 1250 m² Ausstellungsfläche interessante Einblicke in Leben und Kultur der einzigen Römerstadt Tirols. Virtuelle Präsentation, Exponate, Fundstücke, einzigartiges Original-Marmorbecken, Museumsshop, Medienraum mit Filmvorführung, Aussichtsturm, Ausgra¬bungs-Freigelände, Workshops.

    In Aguntum erwartet Sie ein beeindruckendes Bild der Kultur und Zivilisation der Römerzeit in den Alpen. Kleidung, Reliefs, Keramik, Schmuck, Münzen usw.

    Der Aussichtsturm
    Das Grabungsgelände Aguntum bietet zahlreiche Anziehungspunkte, die sie vom Aussichtsturm aus komplett überblicken können, u.a. das Handwerkerviertel.

    Das Atriumhaus
    Noch nie hat man in den Alpen, so weit nördlich von Pompeji, ein derartiges Bauwerk gefunden: Das Atriumhaus von Aguntum ist einzigartig!

    Die Therme
    Eine wunderbare Errungenschaft römischer Zivilisation: die Therme. Hier lässt sich auch sehen, dass die Aguntiner Bevölkerung wohlhabend war.

    Die Stadtmauer
    Von Norden nach Süden verläuft die imposante Stadtmauer mit einem Haupt- und mehreren Nebentoren. Die Mauer ist 2,45 m dick und wird auf 5-6 m Höhe rekonstruiert.

    Im Mittelpunkt steht das große, aus dem Garten des Atriumhauses in das neue Gebäude transferierte Marmorbecken. Um das Becken herum gruppieren sich Funde aus Aguntum, die auch durch Nachbildungen aus anderen Fundorten erweitert wurden, um ein möglichst beeindruckendes Bild der Kultur und Zivilisation der Römerzeit in den Alpen darzustellen.

    Gezeigt werden an lebensgroßen Puppen die Kleidung der römischen und der einheimischen Bevölkerung, Beispiele von römischen Reliefs aus Aguntum und aus anderen Gebieten der Provinz Noricum, bei denen der Versuch gemacht wurde, die ursprüngliche Farbigkeit wieder anzudeuten, profane und sakrale Inschriften, der römische Welthandel, eine spätantike Straßenkarte, der römische Götterhimmel, importierte und lokal hergestellte Keramik, Amphoren, Schmuck, Fibeln, Lampen, Münzen, eine aus Fragmenten ergänzte männliche Großbronze, Werkzeug und Geräte, Bauteile, Mosaik und Wandmalerei etc.

    Eine in einem kubischen Phantasiegebilde eingehauste römische Küche spiegelt einen wichtigen Teil des Alltagslebens wider.

    Nationalpark Kärnten Card

    Öffnungszeiten & Preise



    01.05. - 31.05.2016: MO-SA 09:30 - 16:00 Uhr
    01.06. - 20.09.2016: täglich 09:30 - 16:00 Uhr
    21.09. - 26.10.2016: MO-SA 09:30 - 16:00 Uhr



    Eintrittspreis: € 7,00/Person

    TIPP: Mit der Nationalpark Kärnten Card bezahlen Sie den ermäßigten Eintrittspreis von
    € 6,00/Erw
    (6 bis 18 Jahre und Studenten), Kinder bis 6 Jahre frei

    Kontakt

    Verein Curatorium pro Agunto
    Hannes Rohracher, Besucherservice
    Stribach 97, A-9991 Dölsach
    T +43  4852 / 61550
    F +43  4852 / 61550-5
    aguntum@aon.at
    www.aguntum.info

    Mit dem Besuch dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Dies hilft uns den Service für Sie weiter zu verbessern.